Startseite
Lebenslauf
Publikationen
Vorträge
Seminare
Hinweise + AKTUELLES
DGS 2016
Kontakt



2012    Die Pornographie der Gesellschaft. Beobachtungen eines populärkulturellen
            Phänomens. Bielefeld: transcript.

  • rezensiert von:
  • Gert Scobel (2014): 3sat
  • Peter-Paul Bänziger (2014): Zeitschrift für Sexualforschung, 27, 78-80.
  • Malte Thran (2013): Die Herrschaftsregeln der Lust. In: Süddeutsche Zeitung, 12.8.13, S.12
  • Nina Schumacher (2013): Eine Gesellschaftstheorie der Pornographie. In querelles-net. Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung 14, 2.
  • Gabriele Sorgo (2013): Blüten, Wüsten, Abgründe. In: Die Presse (Wien), 26.1.13
  • Ulrich Brömmling (2012): Das ist ja Porno. In: DHIVA (Dezember 2012), S.13

2004    Sexualität in den Zeiten funktionaler Differenzierung. Eine system-
            theoretische Analyse
. Bielefeld: transcript.

  • rezensiert von:
  • Theodor W. Beine (2003). Menschlicher Körper und Sexualität – neue Literatur über neue soziologische Schwerpunkte (Sammelrezension). Sociologia Internationalis, 41, 279–287.
  • Niels Werber (2004). Endlich! Die Systemtheorie entdeckt das Sexualitätssystem. Sven Lewandowskis Dissertation über Sexualität in den Zeiten funktionaler Differenzierung. In: IASLonline.
  • Ursula Pasero (2005) in: Zeitschrift für Sexualforschung, 18, 397–398.
  • Ulrich Clement (2006) in: systemagazin. Online-Journal für systemische Entwicklungen.


2015      Sexuelle Vielfalt und die UnOrdnung der Geschlechter. Beiträge zur
             
Soziologie der Sexualität. Bielefeld: transcript (Hg., gemeinsam mit Cornelia
              Koppetsch).

  • rezensiert von:
  • Hans-Jürgen Voß (2015): social.net

2012      Schwerpunktheft "Sexualsoziologie" der Zeitschrift für Sexualforschung  –
              Gastherausgeber (4/2012)


2015      Das Geschlecht der Heterosexualität oder Wie heterosexuell ist die
              Heterosexualität?
In: Lewandowski,S./Koppetsch,C. (Hg.) Sexuelle Vielfalt
              und die UnOrdnung der Geschlechter. Beiträge zur Soziologie der
              Sexualität. S.151-184. Bielefeld: transcript

2015      Einleitung. In: Lewandowski,S./Koppetsch,C. (Hg.) Sexuelle Vielfalt und die
              UnOrdnung der Geschlechter. Beiträge zur Soziologie der Sexualität.
              S.7-25. Bielefeld: transcript (gemeinsam mit Cornelia Koppetsch).

2015      Hardcore? Über die Anschlussfähigkeit der (Selbst-) Beschreibung der
              Gesellschaft als „pornografisiert“
In: Aigner, J./ Hug, T./ Schuegraf, M./
              Tillmann, A. (Hrsg.): Medialisierung und Sexualisierung. Vom Umgang mit
              Körperlichkeit und Verkörperungsprozessen im Zuge der Digitalisierung.
              S.33-55. Wiesbaden: Springer VS.

2014      Stiefgeschwister? Über das Verhältnis von Pornographie und moderner
              Sexualität.
In: Andergassen,L./Claassen,T./Grawinkel,K./Meier,A. (Hg.):
              Explizit! Neue Perspektiven zu Pornografie und Gesellschaft. S.29-44.
              Berlin: Bertz+Fischer.

2014      Die moderne Sexualität und das Lustprinzip. Über den Wandel und die
              Autonomisierung der Sexualität.
In: Menne,K./Rohloff,J. (Hg.): Sexualität
              und Entwicklung. Beratung im Spannungsfeld von Normalität und
              Gefährdung. S.34-57. Weinheim/Basel: Beltz/Juventa.

2013      Primat der Lust. Gesellschaftlicher Wandel des Sexuellen und die Erosion
              genuiner Sexualmoral
. In: Haubeck,W./Heinrichs,W. (Hg.): Sexualität –
              Geschenk und Verantwortung. Theologische Impulse Bd. 25. S.7-44.
              Witten: SCM Bundes-Verlag.

2012      „Sexualität“ in: Heiko Kleve,H. / Wirth,J.V. (Hg.). Lexikon des systemischen
              Arbeitens. 101 Grundbegriffe der systemischen Praxis, Methodik & Theorie.
              S.369-372. Heidelberg: Carl-Auer

2010      Die Pornografie und die Sexualität der Gesellschaft. In: Metelmann,J. (Hg.). 
              Porno-Pop II. Im Erregungsdispositiv. S.103-114. Würzburg: Königs-
              hausen & Neumann.
                        rezensiert von Mathias Weber (2011) in: Zeitschrift für
                        Sexualforschung, 24, 400ff.

2010      La femme machine? Pornographische Inszenierungen von Sexualität
              und Körperlichkeit. In: Soeffner,H.-G. (Hg.). Unsichere Zeiten. Heraus-
              forderungen gesellschaftlicher Transformationen. Verhandlungen des
              34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008.
              2Bde. CD-ROM [Manuskripte -> Ad-hoc-Gruppen -> Adh_33 -> Sven
              Lewandowski.pdf]. Wiesbaden: VS.

2010     Sex does (not) matter. Von der sozialstrukturellen Irrelevanz des Sexuellen
              und der Ausdifferenzierung autonomer Sexualitäten. In:
              Benkel,Th./Akalin,F. (Hg.). Soziale Dimensionen der Sexualität. S.71-90.
              Gießen: Psychosozial.

2005      Freuds Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie oder Wie man mit dem
              Hammer
analysiert. In: Dannecker,M./Katzenbach,A. (Hg.) (2005).
              100 Jahre Freuds  ‚Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie’. Aktualität und
              Anspruch. S.109–112. Gießen: Psychosozial.

2005     Virtueller Sex und die uneindeutigen Folgen – ein systemtheoretisch
              inspirierter Ausblick.
In: Lemmen,K./Scheppers,J./Sweers,H./Tillmann,K.
              (Hg.). Sexualität wo•hin? Hinblicke. Einblicke, Ausblicke. S.127–131. Berlin:
              Deutsche Aids-Hilfe.


2015    Von der erotischen „Wertsphäre“ zur modernen Sexualität. Zeitschrift für
            Sexualforschung, 28, 43-51.

2012    Editorial. Schwerpunktheft „Sexualsoziologie“ der Zeitschrift für
            Sexualforschung, 25, 309-313.

2012    Lauter Lobreden – 25 Jahre Soziologie in der Zeitschrift für
            Sexualforschung
. Zeitschrift für Sexualforschung, 25, 49-65.

2008   Die Soziologie und das Sexuelle. Bericht aus zwei ad hoc-Gruppen des
           Soziologentags 2008 in Jena. Zeitschrift für Sexualforschung, 21, 356-362.

2008    Diesseits des Lustprinzips – Über den Wandel des Sexuellen in der
            modernen Gesellschaft
. SWS-Rundschau, Heft 3/2008, 242-263.      
              kostenloser Download!
                   rezensiert von Tobias Boll (2009) in: Zeitschrift für Sexualforschung, 22,
                   375f.

2007    Die neosexuelle Revolution und die funktional differenzierte Gesellschaft.
            Eine Antwort auf Volkmar Sigusch
. Zeitschrift für Sexualforschung, 20, 69-76.

2006    „I can’t get no satisfaction“ ? Zum aktuellen Stand einer Soziologie der
            Sexualität.
Soziologische Revue, 29, 15–25.

2005     Freuds Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie oder Wie man mit dem
             Hammer analysiert
. Zeitschrift für Sexualforschung, 18, 70–72.

2003    Internetpornographie. Zeitschrift für Sexualforschung, 16, 299–327.

2001    Über Persistenz und soziale Funktionen des Orgasmus(paradigmas).
            Zeitschrift für Sexualforschung, 14, 193–21

1996    Rational und defizitär ? Zur Bestimmung eines familienpolitischen
            Grenznutzens. Eine Kritik am 5. Familienbericht.
Zeitschrift für Familien-
            forschung, 8, Heft 2, 43–51.



2014   Rezension zu Martina Schuegraf/Angela Tillmann (Hg.): Pornografisierung
           von Gesellschaft. Perspektiven aus Theorie, Empirie und Praxis
. Zeitschrift
           für Sexualforschung, 27, 380-385.

2013   Rezension zu Iris Osswald-Rinner: Oversexed and underfucked. Über die
           gesellschaftliche Konstruktion der Lust
. Zeitschrift für Sexualforschung, 26,
           79-84

2011   Rezension zu Philippe Weber: Der Trieb zum Erzählen. Sexualpathologie und
           Homosexualität, 1852-1914. Zeitschrift für Sexualforschung, 24, 299-303.

2010   Rezension zu Irene Berkel (Hg.): Postsexualität. Zur Transformation des
            Begehrens. Zeitschrift für Sexualforschung, 23, 389-392.

2010   Rezension zu Sophinette Becker/Margret Hauch/Helmut Leiblein (Hg.): Sex,
            Lügen und Internet. Sexualwissenschaftliche und psychotherapeutische
            Perspektiven. Zeitschrift für Sexualforschung, 23, 289-292.

2009   Rezension zu Svenja Flaßpöhler: Der Wille zum Wissen. Pornographie und
            das moderne Subjekt. Zeitschrift für Sexualforschung, 22, 369-371.

2007    Die Bilder der Prostitution. Zeitschrift für Sexualforschung, 20, 340-344.

2006    Pornographieanalysen jenseits von Polemik und Populismus. Zeitschrift für
            Sexualforschung, 19, 260-–264.

2006    Rezension zu Robert Gugutzer: Soziologie des Körpers sowie Markus
            Schroer (Hg.): Soziologie des Körpers. Zeitschrift für Sexualforschung, 19,
            178–180.

2006    Rezension zu Paul Verhaeghe: Liebe in den Zeiten der Einsamkeit. Drei
            Essays über Trieb und Begehren. Zeitschrift für Sexualforschung, 19, 81–83.

2005    Rezension zu Gunter Runkel: Die Sexualität in der Gesellschaft. Zeitschrift
            für Sexualforschung, 18, 208–209.

2004    Rezension zu Eva Illouz: Der Konsum der Romantik. Liebe und die
            kulturellen Widersprüche des Kapitalismus. Zeitschrift für Sexualforschung,
            17, 371–372.


2013     Perspektiven einer Soziologie der Sexualität. pro familia-magazin 2/2013,
             12-15.

2012    Porno, Pop und moderne Sexualität. SPEX – Magazin für Popkultur, # 340
            (September/Oktober 2012), 30-32.

2012     Über den Wandel der Sexualität. Prager Frühling – Magazin für Freiheit und
             Sozialismus, Nr. 12 (Februar 2012), 18-19.


2015     "Können Pornos unsere Welt besser machen?" Radio-Gepräch von Nina
             Sonnenberg mit  Tatjana Turanskyj und Sven Lewandowski auf detektor.fm
             (23.4.15)

2015     
Die Pornographie der GesellschaftInterview mit Radio Corax (Halle)
              (23.4.15)

2015     
Der Reiz des Verbotenen – Bricht "Shades of Grey" Tabus in unserer
              Gesellschaft?
Interview mit TV Touring (20.3.15)

2013
     An sexueller Lust orientiertes ‚anything goes’, Interview mit Telepolis, Teil 1 
              Pornographie als ein Archiv sexueller Lüste
, Interview mit Telepolis, Teil 2

2012      Geschichte der Pornografie, Interview mit DRadio Wissen: Audio-Datei